Streichelzoo 2018

Tagesaktion Streichelzoo
Unsere zweite Tagesaktion im April hat stattgefunden. Dieses Mal ging es in den Streichelzoo nach Bretten. Mit 18 Kinder und 3 Betreuern ging es am Samstagmorgen, 21. April um 9:00 Uhr mit Bahn und Bus zu den Ziegen, Schafen, Kängurus und den anderen Tieren. Bei strahlendem Sonnenschein konnten die Kids ihr gekauftes oder mitgebrachtes Essen den hungrigen Tieren verfüttern.
Nachdem wir eine Runde durch den Park gedreht und beinahe alle Tiere gesehen hatten, gab es eine erholsame Pause mit Essen und Eis. Ein Teil der Gruppe ging eine weitere Runde den Streichelzoo besuchen, während die anderen Kinder sich auf dem Spiel- und Kletterplatz austoben konnten.
 
 

Fußballgolf 2018

Tagesaktion Fußballgolf in Kandel
Am Samstag, den 14. April startete zum ersten Mal unsere Tagesaktion Fußballgolf. Mit 8 talentierten und mutigen Fußballern von 8 -14 Jahren versuchten wir unser ganzes Können auf den Golf-Platz zu übertragen. Um 9:30 Uhr fuhren wir vom SSC-Parkplatz los, in Kandel angekommen warteten 18 verschiedene Herausforderungen auf uns. Mit vollem Erfolg und einer riesigen Portion Spaß konnten wir pünktlich um 14 Uhr wieder beim SSC eintreffen. Wir freuen uns sehr, dass diese Aktion von den Kindern so gut angenommen wurde.
 

Kinderfasching 2018

SSC Kinderfasching „Weltraum“ am 8. Februar 2018
„Eins, Zwei, Drei los – mit leichter Verspätung von fünf Minuten startete unser diesjähriges SSC Raumschiff in den traditionell am schmutzigen Donnerstag stattfindenden Kinderfasching.
Denn so viele – 130 an der Zahl – kleine und große, männliche und weibliche Raumfahrer, Astronauten, Engel, Sterne, Planetenkinder und Sternenkrieger, Löwen, Käfer, Pferde, Prinzessinnen, Roboter und viele mehr wollten an Board im großen Saal des SSC Karlsruhe.
Der Himmel übersät von Sternen und Planeten, die Wände mit Raketen, Solarzellen und fremden Monden geschmückt und der Boden mit fremdartigen Zeichen versehen, lies die Augen leuchten.
Die 13-köpfige Besatzung unter der Leitung von unserem Kapitän Dominick für die Großen begann mit einem Mannschaftstanz zum Einstieg und flog weiter mit Bewegungsspielen bis hin zur traditionellen Polonaise durch leuchtende Sternentore und einen wilden Meteoritenhagel.
Das für die ältere Generation bekannte Spiel „1,2 oder 3“ hat neue Fans bekommen, denn die Fragen „Mit welcher Geschwindigkeit bewegt sich ein Raumschiff? Was trägt ein Astronaut, wenn er das Raumschiff im Weltall verläßt?“ und „Wie nennt sich der Planet mit dem Ring herum?“ begeisterten alle Kids gleichermaßen wie die im Raum anwesenden Eltern.
Für noch mehr Lacher und Freude sorgten die entsprechenden Antwortmöglichkeiten, wobei hier nun jeder noch einmal sein Wissen überprüfen kann:
„Mopsgeschwindigkeit, Schneckentempo, …,  - Badeanzug, Taucheranzug oder Astronautenanzug - Aldi, Media-Markt oder Saturn.
Auch für die Kleinen mit Begleitung gab es zum vierten Mal nebenan im Dojo ein knapp einstündiges Programm, wobei diese die richtigen Landeplätze im Weltall finden mussten.
Zur Pause trafen sich alle wieder im großen Saal, wo man sich bei Weltraumbrezel, Monsterquarkinis, BerlinerUfos und ausreichend flüssiger Astronautennahrung stärken konnte.
Auch das Rätselquiz mit spannenden Fragen und Suchbildern war diesmal für die großen und kleinen Raumfahrer lösbar und so kamen alle auf ihre Kosten. Die abschließenden Spiele und Tänze zu intergalaktischer Musik bereiteten uns alle wieder auf eine sichere Landung vor, so dass wir auch im nächste Jahr wieder fröhlich, lustig und bunt in den Fasching starten können.
Lasst Euch überraschen, was dann auf dem Programm steht.

Miramar Spaßbad 2018

Tagesaktion Miramar Spaßbad
Am Samstag, den 3. Februar startete unsere erste Tagesaktion im Jahr 2018. Morgens um 8:30 Uhr ging es mit 22 Kindern und zwei Betreuern ins Miramar Spaßbad.  Auf Grund der erhöhten Nachfrage konnten wir mit drei vollgepackten Stadtmobil-Bussen nach Weinheim fahren. Dort am Parkplatz angekommen spürte man schon die Aufregung bei den Kids, jeder wollte nur noch ins Wasser. Folglich war das Umziehen rasch erledigt. Nach einer kurzen Regelbekanntgabe, konnten unsere Profi-Schwimmer ein fast leeres Schwimmbad voll für sich nutzen. Erst gegen Mittag wurde es dann voller und die Rutschen, Reifen und Spielanlage mussten geteilt werden. Um 12:30 Uhr gab es für alle Kids eine Mittagspause, die natürlich genutzt wurde, um sich zu stärken für die zweite Hälfte. Nach guten sechs Stunden, die wie im Fluge vorbeigingen, ging es wieder Richtung Heimat zum SSC. Noch im Bus war die Begeisterung bemerkbar! Wir hoffen im Oktober genauso viel Spaß mit so tollen Kids zu haben.
Wir freuen uns über eine sehr gelungene Aktion und jede weitere die dieses Jahr noch kommen wird.
 

Herbstferienspaß 2017

Nach     langen Vorbereitungen ging es Montagabend mit den Kürbissen los, die die Kinder begeistert aushöhlen durften. Es wurde ordentlich gekleckert und gematscht – doch am Ende hatte jedes der 20 Kinder einen einzigartig gruseligen Kürbis gezaubert. Während die Kinder mit dem Schnitzen beschäftigt waren, kümmerten sich die Großen um die Kürbissuppe, die wir im Anschluss alle zusammen verputzten.

Mit vollen Mägen brachen wir anschließend mit unseren kleinen Hexen und Gespenstern, eins gruseliger als das andere verkleidet, zu unserer „Süßes oder Saures-Tour“ auf, die etwa 2 Stunden dauerte. Die Kinder begeisterten mit einem gruseligen  Spruch, der zusammen beim Essen auswendig gelernt wurde, und konnten somit Berge von Süßigkeiten ergattern. Diese wurden am  Ende unseres ersten Abends gleichmäßig nach einem lustigen Gemeinschaftsspiel an die erschöpften Kinder verteilt.


Nach zwei entspannten Feiertagen starteten wir am Donnerstag erholt in unseren nächsten schaurigen Programmpunkt. Bei der Meisterschaft des Schreckens, standen vor allem die Bewegung und der Teamgeist im Vordergrund. Hierbei hatten die Kinder in mehreren Gruppen die Aufgabe, durch Geschick und Sportlichkeit mehrere Stationen zu meistern. Trotz dem großen Altersunterschied von teilweise sechs Jahren gelang dies im Allgemeinen super, weshalb am Ende jedes Kind für seine tolle Leistung eine Urkunde bekam. Doch damit war der Tag noch nicht  zu Ende. Gemeinsam mit den Kindern brachen wir ins Jupa auf, in welchem unser SSC-Kino stattfand. Nachdem über zwanzig Kinder mit Fanta und Popcorn versorgt waren, starteten wir mit dem Film „Findet Dorie“ und dieser mit Begeisterung angeschaut wurde.


Abschließend fand am letzten Tag unseres Herbstferienspaßes das Hallenprogramm „Spinne-Mumie-Geist“ statt, wo viele verschiedene Spiele wie Zombieball, Staffellauf und vieles mehr angeboten wurde. Die Kinder konnten sich richtig austoben und danach beim „Basteln des Schreckens“ Ihre Kreativität und Feinmotorik auf die Probe stellen. Mit zahlreichen Bastelideen, wie unteren ein selbst gebasteltes Wurfgespenst oder einer Teelichtspinne, war für jedes Kind etwas dabei. Alle hatten viel Spaß.
Nach dieser gruseligen und dennoch ereignisreichen und spaßigen Woche gingen wir alle erschöpft nach Hause.

 

Sommerfreizeit 2017

Mit 56 AstronautenInnen begaben wir uns in der Kindersommerfreizeit am SSC für eine Woche in das Weltall, wo wir jede Menge Abenteuer erlebten. Mit dem traditionellen Club-Tanz starteten wir in die erlebnisreichen Tage im Weltall, dem sich unsere vielfältigen Sportkurse anschlossen. Es gab die Möglichkeit Tennis, Judo, Video-Clip-Dance, Ballsport und Fun-Sport auszuwählen und diese dann eine Woche lang auszuprobieren. Die Nachwuchs-WeltraumforscherInnen wurden vormittags täglich gefordert, ob bei kleinen Turnieren im Tennis, bei Tanzchoreografien, bei diversen Ballspielen oder Parcours in der Halle und eins war immer sicher - Spaß und Schwitzen kamen nicht zu kurz! Mittags kehrten wir auf unsere Space-Base zurück, um superleckere Astronauten - Kost zu essen, der eine wohlverdiente Pause für Kinder, als auch für die Betreuer folgte.
Danach ging es dann meist in Kleingruppen entweder an die Erkundung des Mondgeländes oder das Testen von Weltraumkenntnissen und -Fertigkeiten. Dazu gehörten Rallyes über das SSC - Gelände mit diversen Aufgaben für die Kinder, wie etwa Bilderrätsel, Schnelligkeitsspiele und Teamaufgaben, aber dabei hieß es immer: Vorsicht vor dem Space-Cowboy, denn dieser konnte den Teams Punkte abknöpfen und somit die Chancen auf einen ersten Platz ganz schön verschlechtern.
Als Highlight wurden dieses Jahr sogar leckere Plätzchen gebacken, die am Ende der Woche jeder mit nach Hause nehmen durfte.
Der Höhepunkt der Woche, die Übernachtung (mittwochs) auf unserer Raumstation, wurde erst mit einer Knicklichter-Rallye und danach mit einem galaktischen Feuerwerk eingeleitet, das sogar den erfahrensten Astronauten in Staunen versetzt hätte. Sobald die fleißige Raumschiffbesatzung zur Ruhe gekommen war, hatten dann auch wir Betreuer etwas Zeit uns ein bisschen näher kennenzulernen und verbrachten zusammen einen lustigen Abend.
Nach einem ausgiebigen Frühstück am nächsten Morgen und aufziehenden Wolken, mussten wir leider den Freibad-Besuch aus dem Programm streichen und haben den Kindern dafür ein Alternativ-Programm mit Turnieren und Spielen in der Halle geboten. Dafür war es dann am Freitag sonnig genug, um Wasserspiele zu spielen und so die Möglichkeit zu haben herumzutoben und sich gegenseitig ausgelassen nass zu spritzen.
Im Laufe der Woche ist die Gruppe der Kinder wie auch die der Betreuer hervorragend zu einer tollen Raumschiff-Crew zusammengewachsen. Mit viel Spaß und auch den ein oder anderen Turbulenzen landeten wir erschöpft, aber glücklich freitags wieder am SSC, wo wir den Eltern in Form von kleinen Shows, die wir die Woche über einstudiert haben und  vorführten. An dieser Stelle ein großes Dankeschön an die Betreuer und die Leitung, die die Woche für alle zu einem so schönen Erlebnis gemachten haben, an dass wir uns hoffentlich alle gerne zurück erinnern werden.

 

Sport & Spiel-Camp 2017

Mit 30 sportbegeisterten Teilnehmer  begann in der ersten Ferienwoche der Pfingstferien unser Sport- und Spielcamp. Täglich beginnend um 8 Uhr mit dem Betreuungsangebot, bei dem gebastelt, gemalt oder Buttons hergestellt werden konnten. Startend um 10 Uhr im SSC-Jupa ging es nach kurzen Aufwärmspielen von der einen Sportart zur Nächsten. Dabei war es ein ständiger Wechsel der Anforderungen, da es morgens zu zwei und nachmittags zu zwei verschiedenen Sportarten ging. Die Auswahl war riesig, neben Tennis, Judo, Basketball, Fußball, Klettern, Hockey und Akrobatik konnten die Kinder ihr ganzes Können unter Beweis stellen.  Der zu Beginn anstehende Fitness-Check bewies, dass alle Kids fit und mit vollem Elan alle Aufgaben locker meistern können.
Nach großer Anstrengung konnten Betreuer und Kinder in der Mittagspause das täglich frisch gekochte Essen unseres neuen  Pächters (damals noch im nicht vorhandenen Restaurant der Denkfabrik) stärken, somit war der Nachmittag für alle Beteiligten mehr als nur machbar. Auch der Ausflug ins Fächerbad bereitete allen einen riesen großen Spaß. Dabei  konnten die Kids nicht nur ihre Schwimmfähigkeiten verbessern, sondern auch Tauchen, Springen und das Balancieren über Matten üben und ausprobieren. Trotz der anstrengenden Tage konnten die Kinder am Ende der Freizeit das traditionelle Völkerball-Turnier  für sich entscheiden. Somit war die Woche für alle ein voller Erfolg. Wir freuen uns jetzt schon auf das Camp in den nächsten Pfingstferien!